EPPO Platform
on PRAs

Express-PRA zu Acalolepta sejuncta

Description

Der im östlichen asiatischen Teil Russlands (Sachalin, Kunashir), Korea, Japan und ggf. China vorkommende Japanische Eibenbockkäfer Acalolepta sejuncta ist bisher weder in Deutschland (DE) noch in der EU aufgetreten. Mit dem vorliegenden Fund in einer importierten Eibe gab es inzwischen drei Beanstandungen an Taxus cuspidata mit Lebendbefall dieses Bockkäfers in den EU-Mitgliedstaaten (MS). Der Nachweis lebender Larven in einer weitgehend vitalen Eibe mit erfolgtem Käferschlupf unter Quarantänebedingungen lässt den Schluss zu, dass A. sejuncta auch vitale Bäume besiedeln kann. In der Literatur wird ein weites Wirtspflanzenspektrum mit Vertretern der Laub- und Nadelgehölze beschrieben. Allerdings wird der Käfer in der vorliegenden Literatur eher als Besiedler geschädigter oder windgeworfener Bäume oder gefällter Bäume bezeichnet. Dies steht in Widerspruch zu dem aktuellen Nachweis in Eiben. Möglicherweise ist dies durch die verschiedenen Unterarten von A. sejuncta zu erklären. der Express-Risikoanalyse für “ Acalolepta sejuncta” Die klimatischen Bedingungen in Deutschland und den MS erscheinen geeignet, dass sich A. sejuncta etablieren könnte. Wirtspflanzen aus den im Heimatgebiet betroffenen Gattungen sind auch in DE und den MS weit verbreitet. Unter Einbeziehung des aktuellen Befalls an Eibe ist es vorstellbar, dass der Käfer durch die Larventätigkeit als Schädling wirkt und bei starkem Befall ggf. auch letal sein kann. Im Heimatgebiet scheint er jedoch eher in den Anfang des Zersetzungsprozesses von Bäumen eingebunden zu sein. Aufgrund der vorliegenden Risikoanalyse besteht Anlass zur Annahme, dass sich der Käfer in Deutschland etablieren und Schäden verursachen kann. Es sollten daher Maßnahmen zur Verhinderung der Einschleppung von Acalolepta sejuncta entsprechend § 4a der PBVO getroffen werden. Befallenes und befallsverdächtiges Wirtsmaterial sollte vernichtet werden.

Organisms

  • Acalolepta sejuncta

Files

Type File Size
Pest Risk Analysis Download 380,51kB

PRA Area

  • Germany